Sonntag, Dezember 3, 2023
Marketing

Wie erreicht man SEO-Ziele?

SEO-Ziele: So erreicht man sie

SEO-Ziele voranzutreiben, heißt kontinuierlich am Ball zu bleiben und die wichtigen von den unwichtigen Aufgaben unterscheiden zu können, sowie dabei den Fokus zur Zielerreichung nicht aus den Augen zu verlieren; typische Projektarbeit eben. Für SEO mindestens genauso wichtig, wie für andere Gebiete im Online-Marketing. Wie die Zielsetzung und Zielerreichung bei der Suchmaschinenoptimierung gelingen, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Wie sollte ein SEO-Ziel formuliert werden?


SEO-Ziele lassen sich einfach vom allgemeinen „Ziel-Begriff“ ableiten: Welcher Zustand wird in Zukunft, also nach Abschluss des Projekts oder zu einem bestimmten Zeitraum angestrebt? Was soll dadurch genau erreicht werden und welche Ergebnisse werden erwartet?

Die meisten Projekte lassen sich in die drei wichtigsten Zielgrößen des sogenannten magischen Dreiecks dimensionieren:

Zeit: Bis wann genau soll das Projekt beziehungsweise die SEO-Ziele erreicht werden?
Kosten: Wie hoch ist das Budget für die Zielerreichung und SEO-Maßnahmen?
Qualität/Leistung: Welche quantitativen (messbaren) und qualitativen Ergebnisse sollen erreicht werden?

Oft werden von einem übergeordneten Gesamtziel für das Projekt, weitere Ziele in den Kategorien des magischen Dreiecks, wie auch soziale Ziele abgeleitet.

Für effektive SEO-Maßnahmen werden klare SEO-Ziele benötigt. Je genauer diese Ziele beschrieben und definiert sind, desto besser. Die Logik der Suchmaschinenoptimierung (SEO) richtet sich prinzipiell immer an die damit verknüpften Ziele.

Ziele für seine SEO-Projekte und Maßnahmen zu definieren fördert aber auch die eigene Motivation an dem Thema dranzubleiben.

Kompletives Verhalten stärkt die Motivation

Wer mit seinen SEO-Zielen etwas erreichen will, der steckt jede Menge Motivation in seine Arbeit. Diese Motivation kann auch einmal abflauen. Wie wäre es, wenn man für diesen Umstand an einem SEO-Contest teilnimmt, etwa dem SommerSEO. So zeigt man sich und anderen, dass man ein wahrer Experte im SEO ist. Dazu kann man von den anderen Teilnehmern sogar noch etwas lernen!

Häufige SEO-Ziele sind:

Sichtbarkeit in den Suchergebnissen verbessern:

Eines der wichtigsten Ziele ist es, bei Google und Co. Für seinen Content auf die obersten Rankings der Suchergebnisse zu gelangen. Denn somit wird allein durch die Suche der Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit geschaffen, auf sich im Netz aufmerksam zu machen.


Mehr Traffic generieren:

Mit SEO-Maßnahmen mehr Nutzerinnen und Nutzer auf die eigene Website zu lotsen.


Den Umsatz steigern:

Ein primäres Ziel kann sein, durch SEO den Umsatz anzukurbeln.


Die Conversion-Rate erhöhen:

Durch SEO wird darauf abgezielt, Besucherinnen und Besucher in Kunden zu wandeln, die einen Kauf abschließen. Auch im Sinne des Customer Lifetime Values und CRM ist jeder Neukunde wertvoll.


Vertrauen gewinnen:

Mit hochwertigem Content, der für die Zielgruppe einen echten Mehrwert liefert, lässt sich das Vertrauen der Besucherinnen und Besucher und damit potentiellen Kundinnen und Kunden gewinnen.

Neben den aufgeführten Zielen für SEO Marketing, lassen sich natürlich noch etliche weitere Ziele finden, die auf die individuellen Anforderungen abgestimmt sind. Wichtig ist aber immer, dass die Ziele auch klar und messbar definiert sind. So lassen sich alle weiteren Maßnahmen zielgerichteter ableiten.

Die SMART Methode anwenden, um seine SEO-Ziele zu erreichen

Die richtige Vorbereitung und die Anwendung geeigneter Tools sind für einen Projekterfolg unerlässlich und werden helfen, die formulierten SEO-Ziele zu erreichen. Ein solches Tool ist die SMART-Methode, mit der die einzelnen Ziele genau zugeschnitten und überprüft werden können. Jedes Ziel wird dabei auf die folgenden Attribute von SMART genauestens angeschaut und falls notwendig, angepasst und verfeinert:

S – SPEZIFISCH: Formuliere das Ziel so konkret und spezifisch wie möglich (wie im Artikel oben beschrieben Leistung, Zeit, Kosten des magischen Dreiecks)
M – MESSBAR: Bestimme qualitative und quantitative Messgrößen (z.B. 10 Neukunden pro Tag)
A – ATTRAKTIV: Das Ziel muss einen positiven Effekt bewirken, für den es sich lohnt, das Ziel zu erreichen
R – REALISTISCH: Achte darauf, dass mit gegebenen Mitteln des magischen Dreiecks (Zeit, Kosten, Qualität/Leistung) das gesteckte Ziel auch erreicht werden kann
T – TERMINIERT: Lege von Anfang an fest, bis wann welches Ziel mit welcher Maßnahme erreicht werden soll.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)