Sonntag, Dezember 3, 2023
Sport

Was ist ein SUP Board?

Es ist der Trendsport im heurigen Jahr – Stand up Paddling. Vielen stellen sich natürlich die Frage, ob der beliebte Wassersport auch für Anfänger tauglich ist? Aus Erfahrung können wird eindeutig Ja sagen, denn die meisten Anfänger haben schon nach kürzester Zeit das Stand up Paddeln erlernt. Während viele zu Beginn einen Kurs besuchen um die Technik zu erlernen, gibt es auch eine fast gleich große Anzahl an Menschen die einfach das Board ausleihen, draufstehen und schon losfahren. Mit ein wenig Übung und Geschick und dem richtigen Board ist der beliebte Wassersport somit auch für Anfänger kein Problem. Welches das geeignetste SUP Board ist, erfährt man im SUP Board Test.

Gründe warum man dem Trendsport folgen sollte:

  • Spontanität: egal wo du dich gerade befindest, du kannst jederzeit dein Board aus dem Auto herausnehmen, aufblasen und schon kann das Erlebnis starten.
  • Ganzkörpertraining: Der Trendsport bietet nicht nur ein lustiges Erlebnis sondern wird vielmehr der gesamte menschliche Kreislauf aktiviert und zudem ist der Trendsport ein wahres Ganzkörpertraining – inkl. Muskelkater am nächsten Tag.
  • Keine Altersgrenze: Während es bei manchen Sportarten Altersgrenzen gibt, so kann das Stand up Paddeln beinahe von jedem Menschen durchgeführt werden, egal ob jung oder alt, Individualisten oder auch Gruppen.

Welche Ausrüstung benötigt man zum Stand Up Paddle dass sich dieses auf

Um die Wassersportart auszuführen benötigt man grundsätzlich nicht viel. Wichtig ist vor allem ein solides Board und ein Paddel. Sobald diese zwei Utensilien vorhanden sind, kann der Spaß losgehen.

Die wichtigsten Faktoren, welche einen Einfluss auf dein eigenen SUP haben sind:

  • Einsatzgebiet
  • Erfahrung/Können
  • Körpergewicht

Aufblasbares SUP

Der größte Vorteil von einem sogenannten aufblasbaren SUP ist die Tatsache, dass sich dieses auf die Gesamtgröße eines Rucksacks reduzieren lässt und somit auch überall hin mitgenommen werden und besonders leicht verstauen kann. Auch ist der Preis bei aufblasbaren SUP besonders reizvoll, denn schon unter 500€ kann man ein aufblasbares SUP kaufen, welche mittlerweile qualitativ besonders hochwertig sind.

Welches Board brauche ich?

Mittlerweile gibt es unterschiedlichste Boards welche auf dem Markt angeboten werden. Um das richtige zu finden, solltest du dir vor dem Kauf überlegen, für welchen Zweck du dieses Board kaufst.

SUP Allround Board: Diese Board ist vor allem gerade bei Anfänger besonders beliebt. Es ist nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern hat es auch genau das richtige Mittelmaß zwischen Stabilität und Länge.

Touring SUP Board: Bist du bereits fortgeschrittener Paddler und fühlst dich auf dem Wasser stabil so empfiehlt es sich ein Touring SUP Board zu kaufen. Diese sind etwas schmäler und länger und somit auch deutlich schneller als Allround Boards. Zudem sind sie vor allem für längere Touren, welche mehrere Stunden oder auch Tage andauern können, bestens geeignet.

Race SUP Board: Du bist ein wahrer Profi auf dem Wasser und liebst es besonders schnell? Dann ist das Race SUP Board die richtige Wahl. Durch seine leichte und besonders schmale Form ist es hervorragend für rasante Touren geeignet.

Die richtige Länge wählen

In unterschiedlichen SUP Board Test findet man immer unterschiedliche Längen- und Breitenangaben. Für Anfänger sind in der Regel jene Boards, welche zwischen 9’6″ und 11’6″ lang sind. Je länger das Board umso schneller ist man auch auf dem Wasser.

Die richtige Breite zu finden ist oftmals nicht leicht, denn diese hat einen maßgeblichen Einfluss darauf, wie kippstabil dein Board ist. Für Einsteiger sollte auf alle Fälle darauf geachtet werden eine Breite von 75-90 cm zu wählen um ausreichend Sicherheit und Stabilität auf dem Board erreichen zu können.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)